De la littérature als politischer Text

Kai Nonnenmacher: „De la littérature als politischer Text“

Vortrag beim Workshop an der Universität Göttingen organisiert von Franziska Meier, vom 18. bis 19. Januar 2018:

Mme de Staël – Vermittlerin zwischen und von Kulturen

Donnerstag, 18.1.2018

9.00 Begrüßung

9.30 Ruth Florack: Galanterie als Norm? Anmerkungen zu „De l’Allemagne“

10.30 Marcus Winkler: Madame de Staëls Übertragung von Jean Pauls „Rede des toten Christus vom Weltgebäude herab, dass kein Gott sei“

Café-Pause

12.00 Catriona Seth: „Posterity will farther extend her triumph, and higher exalt her glory“: Germaine de Staël et l’Angleterre

Mittagsbuffet

14.30 Sandra Kerschbaumer: August Wilhelm Schlegel präsentiert Germaine de Staël ein Modell von Romantik

15.30 Kai Nonnenmacher: De la littérature als politischer Text

Café

17.00 Marie-Claire Hoock-Demarle: Coppet zwischen Exilort und europäischem Salon – Die Erfindung neuer Geselligkeitsformen

Dinner 19.30 im Restaurant „Augusta“, Wilhelmsplatz

Freitag, 19.1.2018

9.30 Gérard Gengembre: Mme de Staël: traduction et perfectibilité

10.30 Franziska Meier: Madame de Staël et le jeune Giacomo Leopardi

11.30 Abschlussdiskussion

Das könnte dich auch interessieren …