Schlagwort-Archive: Jochen Mecke

Céline Minard, Marie Darrieussecq

« Mon lieu sûr c’était déjà une forêt. » Céline Minard, Marie Darrieussecq et la fiction déconnectée

Vortrag bei der Tagung La délocalisation du roman français : nouvelles esthétiques post-exotiques et redéfinition des espaces contemporains

Org. Anne-Sophie Donnarieix & Jochen Mecke

24.–26.10.2019, Univ. Regensburg

Céline Minard, Marie Darrieussecq weiterlesen

Beiheft 9 der Romanischen Studien erschienen: Ästhetiken des Schreckens

hrsg. von Jochen Mecke und Marina Hertrampf, Romanische Studien: Beihefte 9 (München: Akademische Verlagsgemeinschaft München, 2019), 330 Seiten

ab sofort online als digitale Open Access Publikation, gedruckt beim Verlag AVM

 

Mecke, Jochen, und Marina Ortrud Hertrampf. „Vorwort: Ästhetiken des Grauens“,  5–12.

Mecke, Jochen. „Die Literatur des 1. Weltkrieges und die Ethik der Ästhetik“, 13–36.

Mecke, Jochen. „Der Schönheit des Schreckens und der Schrecken der Schönheit“, 37–58.

Godin, Christian. „A propos du Feu d’Henri Barbusse“, 58–68.

Donnarieix, Anne-Sophie. „Entre une esthétique de la déshumanisation et une éthique humaniste : le cas du Grand Troupeau de Jean Giono“, 69–82.

Hertrampf, Marina Ortrud. „Poetische Ästhetik des Krieges? Französische Lyrik des Ersten Weltkriegs (Apollinaire, Cendrars, Claudel, Goll, Jouve)“, 83–114.

Hertrampf, Marina Ortrud. „A la recherche d’une esthétique éthique de la Grande Guerre: les voix poétiques de Pierre-Jean Jouve et Henry-Jacques“, 115–132.

Zwierlein, Anne-Julia. „Obdachlosigkeit eines Gentleman: Impressionismus der Kriegszeit in Ford Madox Fords Tetralogie Parade’s End (1924–28)“, 133–160.

Daiber, Jürgen. „Ernst Jünger: ‚Kriegstagebücher‘ – ‚In Stahlgewittern‘“, 161–188.

Regener, Ursula. „Authentizität als Streitwert: ‚In Stahlgewittern‘ gegen ‚Im Westen nichts Neues‘. Zur Frage nach der Ethik der Ästhetik von Kriegsliteratur“, 189–214.

Schulz, Oliver. „Im Einsatz gegen den Antisemitismus des Gegners und in den eigenen Reihen: die deutschen Feldrabbiner an der Ostfront im Ersten Weltkrieg“, 215–228.

Hanshew, Kenneth. „Literatur der tschechoslowakischen Legionen: Rudolf Medeks ‚Der Oberst Švec‘ und ‚Anabasis‘, Jaroslav Hašeks ‚Švejk‘“,

Koschmal, Walter. „Zwei russische Perspektiven auf den Ersten Weltkrieg: V. Rozanov und  A. Solženicyn“, 249–268.

Hebel, Udo J. „‘Ende der Unschuld’ und ‘separater Frieden’: Ernest Hemingways ‘A Farewell to Arms’ (1929) und die amerikanische Literatur des Ersten Weltkriegs“, 269–288.

Dotzler, Bernhard. „‚Vorlaufen in den Tod‘, sagte Heidegger Über Paths of Glory, Roman und Film‚Vorlaufen in den Tod‘, sagte Heidegger Über Paths of Glory, Roman und Film“, 289–310.

Junkerjürgen, Ralf. „Rompre l’incommunication : le rôle du plurilinguisme dans des deux films sur la Première Guerre mondiale (LA GRANDE ILLUSION ; JOYEUX NOËL)“, 311–324.